Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte FragenHangman Chat Zum Portal Zur Startseite


Homepage-Alter




    Zum Ende der Seite springen


World of Fantasy- Das Fantasy Forum » » Spam » Lieblings-/Hassschulfach » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Lieblings-/Hassschulfach Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammensmile
Ob ihr schon die Schule abgeschlossen habt oder noch mitten drin steckt, Lieblingsfächer und Fächer, die man überhaupt nicht leiden kann, hat/ hatte doch sicher jeder, oder?^^

Mein absolutes Hassfach ist Wirtschaft... Jede Stunde schlafe ich halb ein... Einfach nur langweilig, was aber auch an dem Lehrer liegen könnte, der mich irgendwie an eine Hummel erinnert...

Lieblingsfach ist Bio!! Einfach nur klasse interessant^^

27 May, 2016 07:24 03 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
Nightfox Nightfox ist weiblich
.:Warden of the North:.




Dabei seit: 10 May, 2011
Beiträge: 1455

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da hing bei mir immer sehr viel vom Lehrer ab. Ich hatte schlechte Lehrer in meinen Lieblingsfächern, gute Lehrer in Hassfächern, vice versa und alles dazwischen. Trotzdem hatte ich natürlich Hass- und Lieblingsfächer (sooo lang ist meine Schulzeit ja auch noch nicht her).

Generell bezieht sich das aber vor allem auf den Stoff der Oberstufe, da mir die noch am präsentesten ist.

Hassfächer:
Sport: sorry an alle Sportliebhaber da draußen, aber dieses Fach habe ich absolut gehasst, auch bei der einen guten Lehrerin, die ich ein Jahr lang hatte. Es war das Fach, wo man immer gemerkt hat, wer beliebt ist und wer nicht. Bei Teamzusammenstellungen blieb ich eigentlich IMMER (bis auf einmal) übrig, das ist natürlich ganz toll fürs Selbstbewusstsein. Genauso gab es in meinen Klassen das ungeschriebene Gesetz, dass die Sportskanonen alle beliebt waren und die Unsportlichen unbeliebt und ich gehöre halt zur zweiten Kategorie (außer man ließ mich mal beim Fußball ins Tor, da war ich echt gut, auch wenn ich klein und zierlich bin, daher hat man mir das nie zugetraut). Ich habe mich auch echt immer abgerackert, aber ich bin halt schlecht und nach der Doppelstunde Sport war ich zu nichts mehr zu gebrauchen. Dann haben wir immer nur den gleichen Scheiß gemacht: Volleyball, Basketball oder im Wald laufen. In der Oberstufe hatte ich einen Lehrer, mit dem ich überhaupt nicht klarkam. Resultat: In der Oberstufe hatte ich den Fehlkurs in Sport abonniert und sobald ich Entschuldigungen selbst schreiben konnte, habe ich das ausgenutzt.
Mir ist schon bewusst, dass ein Fach wie Sport wichtig ist, gerade in der heutigen Zeit, wo man sich nicht mehr so viel bewegt. Aber der Sportunterricht hat eher dafür gesorgt, dass ich Sport jetzt nur noch mehr aus dem Weg gehe, weil ich damals das Fach absolut gehasst habe und nahezu keine guten Erfahrungen gemacht habe und die Erfolgserlebnisse lassen sich auch an einer Hand abzählen. Es wäre sinnvoller gewesen, das wie in anderen Bundesländern zu machen, dass man zwischen verschiedenen Sportarten seinen Kurs aussuchen kann und den dann belegt. In Niedersachsen z.B. ist das ja so. Was man da zur Auswahl stellt, ist natürlich eine ganz andere Frage^^

Dann kommt erst mal eine Weile nichts.

Mathe: Hier hatte ich teilweise sehr gute Lehrer und in der Mittelstufe war ich auch immer ganz gut im Mittelfeld dabei. Spaß gemacht hat mir das Zahlengeschubse aber einfach nicht. Als dann die Integrale kamen, verstand ich gar nichts mehr und ich sackte auf 4 Punkte hinab. Was bin ich froh, dass ich im Abi in Mathe keine Prüfung schreiben musste (ein Vorteil dieser beknackten Profiloberstufe).

Chemie: Lag mir überhaupt nicht, hatte da nie was verstanden. Hatte es zum Glück nur in der Mittelstufe, das konnte ich nach der 10. glücklicherweise abwählen.

Lieblingsfächer:

Latein: Ja, haltet mich für verrückt, aber ich finde Latein klasse, es hat mir immer Spaß gemacht und ich war richtig gut drin. War jahrelang das einzig gute Fach, wenn ich es recht bedenke. Schade, dass ich es in der Oberstufe nicht mehr belegen konnte (wie gesagt, beknackte undurchdachte Profiloberstufe)

Englisch: Das kam erst in der 11.Klasse, als ich anfing, Bücher im englischen Original zu lesen. Auf einmal wurde ich richtig gut in Englisch und wenn man in etwas gut ist, macht es natürlich auch Spaß. Leider haben wir hier in SH das seltsame Bewertungssystem, das das Mündliche mehr wichtet als das Schriftliche, sodass ich trotz 10-12 Punkten in den Klausuren teilweise nur 6 Punkte aufs Zeugnis bekam. Das hat richtig gefrustet. Meine Stärken lagen schon immer eher im Geschrieben statt im Labern. Englisch hat mich zum Anglistik-Studium geführt, welches ich hingeworfen habe, was mich aber auch zu meinem jetzigen Fach geführt hat, der Linguistik. Und das ist genau mein Ding.

Deutsch: War natürlich sehr stark vom Thema und vom Lehrer abhängig. In der 13. hatte ich eine extrem gute Lehrerin, bei der selbst das Behandeln von Kafkas Prozess fast schon Spaß gemacht hat. Daher muss Deutsch hier auf jeden Fall mit rein. Wenn der Text es hergibt, interpretiere und dokter ich gerne daran herum.

Kunst: Auch stark themenabhängig. Zeichnen war immer super, hat mir Spaß gemacht. Doch drückt mit einen Pinsel in die Hand und das Ergebnis sieht einfach grausig aus. Ich bin eher so ein Bleistift-Mensch. In der Oberstufe war der Kunst-Unterricht aber immer recht entspannt, auch wenn wir nie gezeichnet haben (sondern mit Ton gearbeitet oder eben mit Pinseln).

Hab bestimmt was vergessen, aber das sollten so die Wichtigsten sein. Der Rest dümpelt so im Mittelfeld rum. WiPo hat mir auch nie großen Spaß gemacht, da ich es zäh und trocken fand, aber ab und an waren da doch ein paar interessante Sachen. Erdkunde war quasi ein 2.WiPo bei einer sehr viel nervigeren Lehrerin. Geschichte war themenabhängig (jahrelang Drittes Reich und Weltkriege wird auf Dauer echt irgendwann öde, hätte lieber mehr Mittelalter und Antike gehabt, beide wurden nur sehr knapp angerissen), Bio eigentlich auch (Genetik und Evolution fand ich super spannend, den Rest nicht so), Religion bzw. Philosophie war zwar nicht so der Renner, aber hassenswert war es nun nicht. Mehr fällt mir grad nicht ein.

__________________



Nothing is true. Everything is permitted.


"Normal is not the norm, it's just the uniform. So forget about the norm and take off the uniform." - Delain


My Books, My Anime & Manga, My Movies & TV-Shows, My Games, My Music

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Nightfox am 27 May, 2016 15:17 36.

27 May, 2016 15:01 12 Nightfox ist offline Email an Nightfox senden Homepage von Nightfox Beiträge von Nightfox suchen Nehmen Sie Nightfox in Ihre Freundesliste auf
Werbung
Der_Elf Der_Elf ist männlich
Newbie




Dabei seit: 05 Jan, 2013
Beiträge: 43

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ui, ich will auch! Ich war schon ne Weile nicht mehr hier, aber hierzu möchte ich mich mal wieder melden^^

Ich fange auch mal von unten an. In der 9. Klasse hatte ich dummerweise Französisch als 3. Fremdsprache dazu gewählt, und es recht schnell bereut. Denn so richtig kam ich nach einiger Zeit nicht mit, vielleicht fehlte mir auch die Motivation. Im 1. Jahr hatte ich zwar noch eine ganz akzeptable Note, aber habe dann im 2. Jahr gerade so noch meine 4 bekommen. Danach konnte ich es zum Glück wieder abwählen.

So ein absolutes Hassfach hatte ich in der Oberstufe nicht, es waren eher Themen, die ich nicht mochte. Beispielsweise Interpretationen schreiben. Ich habe nichts gegen interpretieren, ich mache das auch gerne so, aber ich habe keine Lust, 15 Seiten darüber zu schreiben, erst Stilmittel und so etwas zu analysieren und dann daraus mir irgendwas zu basteln. Vor allem, wenn es kurz drauf die nächste Interpretation gibt. Kunst war immer so nen ist-ok Fach, da es entspannt war, aber wirklich gut war ich nie. Musik hat sehr geschwankt. Da ich selber eine ganze Weile Querflöte gespielt habe, und an sich auch heute noch könnte, wenn ich mir mal Zeit nehmen würde, waren Notenlesen und so etwas eigentlich nie meine Probleme, eher das sich-was-aus-den-Fingern-interpretieren war schwierig. WiPo und Geschichte gingen eigentlich immer, ich konnte mit den meisten Themen eigentlich immer was anfangen.

Latein... ich weiß gar nicht, es war irgendwie interessant, aber auch anstrengend. Ich hatte 7 Jahre lang den gleichen Lehrer, also kannte man irgendwann den Trott und hat den einfach mitgemacht.

Sport war ich eigentlich immer so durchschnitt, ich fand es ganz okay, um sich aufzulockern, aber die "Themen" hätten besser sein können.

Chemie kam sehr auf den Lehrer an. In der Oberstufe hatten wir eine sehr nette Lehrerin, allerdings hat man manchmal etwas gemerkt, das sie sonst vor allem Unterstufe unterrichtete. Es war aber an sich lustig, vor allem, als wir gemerkt haben, das wir Chemie nicht einbringen müssen und manche danach echt "kreative" Klausuren geschrieben haben.

Physik mochte ich, auch wenn ich heute merke, wie wenig ich teilweise gelernt habe. Cool, ich kann nen wenig Optik, Elektrotechnik und Mechanik, aber gerade in Elektrotechnik würde ich gerne mehr können. Leider habe ich das in der Schule nicht so gemerkt und jetzt komme ich nie dazu, mich mal in einen Kurs dazu zu setzen, auch, weil es einem in der Schule noch schön vorgekaut wird, aber hier an der Uni man ohne Prüfungsdruck, da man das Fach einfach so macht, wahrscheinlich sich zu schnell abhängen lässt.

Mathe war eigentlich immer mein Fach zum entspannen. Tut mir leid, aber mir fällt (Schul-)Mathematik einfach leicht. War in der Uni auf einmal anders, da wurde das Tempo um einiges angezogen und ich musste erst mal lernen, wie ich Mathe schnell lerne. In der Schule hatte man dazu so viel Zeit, das ich es immer nach einem Bruchteil konnte, und vor allem hat man in und um den Unterricht so viel geübt, das es auch gut sitzen blieb. In der Uni ist man für dieses Üben selbst verantwortlich gewesen, es gab ein viel schnelleres Tempo, da wäre ich fast durch die erste Matheklausur gefallen...

So, jetzt wollte ich Informatik eigentlich als Lieblingsfach listen, aber ich muss dazu sagen, das manche Themen auch relativ langweilig waren. Beispielsweise Datenschutz und Urheberrecht. Wichtig, das zu wissen, und alles, aber sich damit auseinander zu setzen, wird dadurch nicht spannender. An sich haben wir auch gar keine echte Informatik gemacht, quasi keine Theorie über Informationsverarbeitung, was Informatik ja ist, aber ich glaube, das hätte viele rausgeworfen. So haben wir zwei, drei Halbjahre immerhin irgendwas mal programmiert, das war angenehm entspannend ^^

Joa, und an der Uni hat das ganze eigentlich wenig Sinn. Meine Kurse gingen alle nur ein halbes Jahr, nur wenige hatten Folgekurse. Was schade ist. Es gibt einiges, was ich gerne vertieft hätte. Aber das muss man dann halt in Eigenarbeit tun.

__________________

Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen und die anderen.

27 May, 2016 16:31 30 Der_Elf ist offline Email an Der_Elf senden Beiträge von Der_Elf suchen Nehmen Sie Der_Elf in Ihre Freundesliste auf
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ok, mir ist auch noch etwas eingefallensmile
Lange Zeit war Mathe mein Hassfach. In der fünften Klasse hatte ich eine Lehrerin, die man meilenweit gerochen hat. Ja wirklich wahr, man hat sie gerochen, weil sie immer irgendein exotisches Parfüm draufklatschen musste. Fürchterlich. Sie war auch ziemlich angst einflößend... In der sechsten hatte ich eine ganz gute Lehrerin: streng aber sie hat es uns gut begebracht. Von der siebten muss man nicht sprechen. Das war ein Alptraum mit dieser Frau. Achte lief gar nicht mal so schlecht, aber jetzt in der neunten ist es echt am besten. Man kann Mathe nicht mehr als Fach betrachten, eher als Comedy, da mein Lehrer die Klasse überhaupt nicht im Griff hat und das soll was heißen, da wir nur Mädchen sind.

Chemie macht mir an sich schon Spaß, aber ehrlich gesagt nur, wenn ich es verstehe. Aber die Frau hat uns auch nicht im Griff (wir können in ihrem Unterricht "Heut ist Mittsommernacht bei Ikea singen"- das kümmert die nicht). Wegen dieser Frau liegt Chemie auf so einer weiß-nicht Stufe...

Englisch ist auch eins meiner Lieblingsfächer, was ich gar nicht gedacht hätte. Ich mag es, auf anderen Sprachen zu sprechen und wenn man sich immer wieder verdeutlicht, wie wichtig Englisch eigentlich ist, gibt das eine gute Motivation her.

Geschichte gehört auch zu meinen Lieblingsfächern, wobei es momentan etwas schwangt, da wir das Dritte Reich behandeln. Das beste Fach ist Biologie! Ich kann nicht genau erklären, warum, aber ich liebe dieses Fach einfach!

Aber wie gesagt, Wirtschaft ist das unangefochtene Hassfach. Wenn ich schon an diesen Typen denke, kriege ich leichte Aggressionen. Dieser Kerl, der seine Hemden über seinen dicken Bauch einfach nicht ordentlich zu machen kann und denkt, dass jedes Mädchen auf ihn steht. Bäh....

Puh, wie konnte ich vorhin nur so wenig schreibensmile?

27 May, 2016 17:10 41 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
Lady Narmora Lady Narmora ist weiblich
Mystische Kriegerin




Dabei seit: 26 Feb, 2013
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, manche Lehrer einfach o.O Mein Hassfach war einfach (und das wissen eigentlich alle, die mich kennen) BWR! Zahlen umherschubsen, Konten schreiben und Buchungssätze aufschreiben war einfach überhaupt nicht meins. Natürlich habe ich versucht es mir sehr angenehm zu machen, indem ich selbst mir Aufgaben gestellt hatte und den Kunden coole Namen wie Eragon gegeben habe. Aber im Nachhinein bin ich schon ganz froh dieses Wirtschaftswissen zu haben. Ist doch recht praktisch, auch wenn ich jetzt keine Buchungssätze mehr aufschreiben muss^^

Was Englisch angeht, mochte ich dieses Fach auch nicht wirklich. Hier lag es nicht an der Sprache, sondern viel mehr an der blöden Aufgabenstellung. Lückentexte, wozu sind die denn bitte gut? Da habe ich nie den Sinn verstanden und das hat sich bis zum Abi durchgezogen, muss ich gestehen^^

Was war mein Lieblingsfach in der Schule? Schwer zu sagen^^ Eigentlich gab es nie so wirklich DAS Lieblingsfach. Hat sich meist immer von Jahr zu Jahr geändert. Was jedoch immer relativ konstant blieb war Geschichte. Das fand ich immer ziemlich spannend, finde es noch immer sehr fesselnd. Wobei ich auch Deutsch gerne mochte. Aber eigentlich bin ich mit allen Fächern gut zurecht gekommen (wenn es nicht gerade BWR und Englisch waren)^^

__________________
Breite deine Schwingen aus und flieg hinauf in den Himmel - erst dann lernst du zu leben.

27 May, 2016 17:37 09 Lady Narmora ist offline Email an Lady Narmora senden Beiträge von Lady Narmora suchen Nehmen Sie Lady Narmora in Ihre Freundesliste auf
Nightfox Nightfox ist weiblich
.:Warden of the North:.




Dabei seit: 10 May, 2011
Beiträge: 1455

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr habt in Englisch selbst in der Oberstufe noch Lückentexte gemacht? Also das schockt mich jetzt echt Schock

Und der_Elf ist echt der einzige, den ich kenne, für den Mathe Entspannung ist xD

__________________



Nothing is true. Everything is permitted.


"Normal is not the norm, it's just the uniform. So forget about the norm and take off the uniform." - Delain


My Books, My Anime & Manga, My Movies & TV-Shows, My Games, My Music

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Nightfox am 27 May, 2016 17:43 17.

27 May, 2016 17:38 44 Nightfox ist offline Email an Nightfox senden Homepage von Nightfox Beiträge von Nightfox suchen Nehmen Sie Nightfox in Ihre Freundesliste auf
Der_Elf Der_Elf ist männlich
Newbie




Dabei seit: 05 Jan, 2013
Beiträge: 43

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach lass mich, wenn man schnell fertig ist, ist es halt entspannend. Kann ich was dafür, das mir eben Mathe liegt?^^ Aber wirklich jemand, dem Mathe richtig Spaß macht, kenne ich jetzt auch nicht. Die Leute aus meinem Studiengang machen es halt, aber es ist Arbeit, genau wie für mich. Es ist nur immer schön, wenn man mit ein wenig Mathe coole Dinge zaubern kann, dann macht es Spaß, aber eher wegen dem Ergebnis, nicht wegen Mathe an sich. Ich glaub, mein Dozent aus dem 1. & 2. Semester ist der einzige, der offen gesagt hat, das er Integrale Nachmittags zum Spaß löst. Und dann gäbe es noch den Prof. aus dem Mathe-Parallelkurs für Ingenieure und co., über den man sich erzählt, das er seine Kinder mit Mathe erzieht und das etwas extremer noch lebt. Ist glaube ich auch mit na Mathematikerin verheiratet. Jedenfalls können einem die Lehrer seiner Kinder leid tun, wenn die in der Mittelstufe schon mit Leuten klar kommen müssen, die eine Zahl als 1x1 Matrix ansehen. Dabei kriegt man Matrizen frühstens in der Oberstufe und wer weiß, ob die Lehrer die gerade noch parat haben...

Englisch mit Lückentexten? Also ich sehe ja schon den Sinn, wenn es darum geht, die Sprache an sich zu lernen, da man so einen bestimmten Bestandteil trainieren kann wie Verben in die richtige Zeit setzen. Das haben wir in Japanisch auch durchaus mal gemacht (hatte das als Ergänzungsfach belegt, da man nicht mit nur technischem Kram seinen Abschluss kriegt, man braucht auch anderes und Japanisch ist schon interessant), und mussten da halt Partikel in die Lücken füllen (so eine Art Bindewort). Aber wir waren ja auch noch ganz am Anfang. Und es ist seltsam, wenn man erst mal wieder schreiben lernen muss o.O

Englisch selbst ist wirklich ziemlich wichtig^^ Ohne könnte ich nicht vernünftig studieren, was ich studiere. Und meine Bachelorarbeit schreibe ich gerade auch auf Englisch, bin quasi fertig mit der. Ohne Englisch hätte ich da also ein ziemliches Problem.

Das Dritte Reich wird in Geschichte tatsächlich sehr breit getreten. Keine Frage, es ist wichtig, da heute drüber Bescheid zu wissen, aber das ist teilweise schon echt viel, was man darüber macht. Liefert natürlich auch viel Material. Auf der anderen Seite ist es schon sehr einseitig geprägt, beispielsweise war bei uns der Krieg von Japan gegen die USA eher kurz, was Japan in China getrieben hat weiß ich auch nicht so. Auch was in Afrika damals so passierte, weiß ich nicht. Dabei waren das glaube ich alles Kampfschauplätze, d.h. einen Einfluss wird das sicher gehabt haben. Es ging immer viel mehr um die Machtergreifung und die Funktionsweise des Nazi-Regimes. Sprich, an sich lernt man glaube ich vor allem was über 33-39, also nicht mal ein Jahrzehnt. Dabei ist im 20. Jh. eigentlich eine ganze Menge passiert, vom 1. WK, den 20ern, der Nachkriegszeit, die Teilung und die Wiedervereinigung. Aber vor allem das nach dem Krieg wurde am Ende so schnell-schnell bei uns hinterhergeschoben.

__________________

Es gibt 10 Arten von Menschen: Die, die das Binärsystem verstehen und die anderen.

27 May, 2016 18:30 49 Der_Elf ist offline Email an Der_Elf senden Beiträge von Der_Elf suchen Nehmen Sie Der_Elf in Ihre Freundesliste auf
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Dritte Reich wurde bei uns in sämtlichen Fächern behandelt... Ethik- natürlich, das bietet sich ja direkt an. Allerdings sind wir ziemlich schnell zu einem etwas anderem Thema hinüber gesprungen *hust*
Aber auch in Deutsch haben wir Dramen behandelt, in denen von Judenverfolgung gesprochen wird und selbst in Kunst haben wir dieses Thema besprochen...

Ach, da fallen mir noch ein paar Fächer ein, ohne die ich auch gut leben könnte smile Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fällt mir ein^^
Ethik ist an sich ein wirklich cooles Fach, da es nur darum geht, seine Meinung mitzuteilen und noch etwas zu begründen. Ja, das ist wirklich ein chilliges Fach... Wenn man aber einen Lehrer hat, der irgendetwas gegen Frauen hat und in einer Klasse unterrichtet, in der nur etwa fünf Jungs sind und der Rest aus Mädchen besteht, kann das schon etwas lästig werden. Besonders, wenn er uns etwas über die Rolle der Frau in den letzten Jahren erzählt und ganz seltsame Karikaturen zeigt... Oder wie jetzt mit meiner Ethikklasse Pornographie durch nimmt. Na ja...

Kunst ist auch ziemlich lästig, mit mein schlechtestes Fach dieses Jahr... Wirklich selbstbewusstseinsstärkend ist das nicht...
Meine Lehrerin steht auf Kunstrecherchen und so einen Schmarn... Man könnte uns ja auch einfach eine blöde Blume mahlen lassen, aber nein! Wir müssen verschiedene Künstler googlen... (Irgendwie sind meine Freunde und ich dabei auf ein Facebook für alte Menschen gestoßen "Seniorbook" nennt sich das... Tja, da wurden gleich mal ein paar Lehrer eingetragen^^)

Mit Physik habe ich es leider auch nicht so, auch wenn ich es gerne könnte... Ich habe in der siebten Klasse mit Physik angefangen und eigentlich kann man diese Klasse gleich vergessen. Mein damaliger Lehrer war etwas seltsam und hat das ganze Jahr nur Optik mit uns gemacht- Sterbenslangweilig.

Jetzt aber noch ein Fach, das ich ganz gerne mag: Geographie! Ganz einfach, weil es irgendwie nicht so typisch ist mit "Wo liegt der Rhein?" oder so etwas (in so was bin ich auch katastrophal...), nein, wir behandeln die Meere, die Tiefsee und auch Massentourismus. Besonders praktisch war es in der siebten Klasse, als ich sowieso nur schlechte Lehrer hatte und diese dann zusammen mit meinen Freunden mit verschiedenen Plankton Arten verglichen haben. Das Ende vom Lied war, dass wir drei in der Kurzarbeit bei der Frage mit dem Plankton jeder die volle Punktzahl hatten. Ja ja, glaubts oder nichtsmile

27 May, 2016 18:58 16 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
Nightfox Nightfox ist weiblich
.:Warden of the North:.




Dabei seit: 10 May, 2011
Beiträge: 1455

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Als wir in Erdkunde Klima (Klimazonen usw.) hatten, fand ich das total spannend und interessant und das Wissen verwende ich auch für meine eigene Welt. Aber der 12. wurde daraus aber Wirtschafts-Blabla und das hatte ich 1.schon in WiPo und 2. interessierte es mich nicht sonderlich. Und dann war Erdkunde auch noch Profilfach (was aber für mich nur Zweitwahl war, Sprachprofil wäre sooo göttlich gewesen...).
Physik war für mich immer sehr abstrakt, aber da es meistens darum ging, mit Formeln etwas auszurechnen und man da gut einfach stur nach Schema F arbeiten kann, war ich immer ganz gut. Nach der 11. habe ich es aber abgewählt, auch wenn in der 12. und 13. spannende Sachen wie Astrophysik gekommen wären. Aber ich wollte halt nicht mehr Fächer als nötig, nachdem das mit Latein und Italienisch nicht geklappt hat und ich nur Italienisch hatte (heute hätte ich Latein dem Vorzug gegeben, dann hätte ich jetzt auch mein Latinum ._. ).

Das Dritte Reich war bei uns auch überall. Geschichte, Deutsch, sogar in Erdkunde wurde es mal angerissen...dabei hätte ich DDR und Wende spannender gefunden, aber das fällt immer untern Tisch. Ich habe einen persönlichen Bezug zu dem Thema, da meine Eltern beide damals in der DDR demonstrieren gegangen sind. In der 13. haben wir die DDR mit Referaten und Aufsätzen behandelt. ich habe natürlich einen Aufsatz geschrieben und meine Quellen waren die Erzählungen meiner Eltern. 12 Punkte gabs dafür xD

__________________



Nothing is true. Everything is permitted.


"Normal is not the norm, it's just the uniform. So forget about the norm and take off the uniform." - Delain


My Books, My Anime & Manga, My Movies & TV-Shows, My Games, My Music

27 May, 2016 19:05 24 Nightfox ist offline Email an Nightfox senden Homepage von Nightfox Beiträge von Nightfox suchen Nehmen Sie Nightfox in Ihre Freundesliste auf
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In Geschichte hatte ich bis jetzt immer ganz gute Lehrer, die alles immer sehr gut und anschaulich erklären konnten. Es war sehr interessant, mit meinem Geschichtslehrer darüber zu reden, wie man die Fehler von damals im Dritten Reich mit dem jetzigen Wissen vermeiden könnte. Es hat Spaß gemacht, das Gelernte von Geschichte auf die heutige Politik zu übertragen. Schade, dass dieser Lehrer nicht mehr mein Geschichtslehrer ist... Sein Ersatz macht es aber auch ganz gut!

Musik war in den letzten Jahren auch immer... sehr wechselhaft... Da ich auf einem musischen Gymnasium bin, legen die Lehrer schon großen Wert auf Musik. In der fünften und sechsten war es immer schön chillig. Wir haben nur die Zauberflöte besprochen und etwas Mozart. Die siebte verbanne ich aus meinen Erinnerungen, aber die achte war auch sehr interessant. Wir mussten in einer Gruppe einen kleinen Film drehen und verschiedene Geräusche und Musik mit einfließen lassen. Meine Freunde und ich haben einen Teil von "Fluch der Karibik" neu synchronisiert und zusammen andere Musik dazu gespielt. Es war schon einmal ein riesen Spaß, zusammen zu musizieren, dann auch noch zu synchronisieren und das Ergebnis schließlich anzuschauen. Es ging nur drei Minuten, aber wir waren alle so stolz, als wäre es ein ganzer Kinofilm.
Dieses Jahr ist Musik leider wieder zum Kotzen. Erst einmal hatten wir ein halbes Jahr überhaupt kein Musik, das war aber auch gar nicht mal so schlecht^^ Doch meine neue Lehrerin ist etwas... sagen wir merkwürdig. Dass sie immer zu spät kommt ist auf Dauer etwas merkwürdig... Und wir reden ja hier nicht von zwei-drei Minuten, sondern von 15-20. Ist eigentlich ziemlich cool, aber wenn wir in dieser Stunde eine Schulaufgabe schreiben und sie uns nur 25 Minuten nach ihrer Verspätung gibt, ist das ein kleiner Dämpfer.

Letztes Jahr hat mein Mathelehrer meine Klasse immer vergessen, das war recht spaßig^^

27 May, 2016 19:21 42 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
aiedaila aiedaila ist weiblich
.:Trobairitz:.




Dabei seit: 19 Mar, 2010
Beiträge: 494

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe grade etwas länger drüber nachgedacht, ob ich überhaupt ein Hassfach hatte. Ich bin auf kein Ergebnise gekommen. Das war immer Lehrerabhängig. In der Oberstufe war Religion einfach schrecklich. Die Lehrerin war ein wandelnder Katechismus, der in keinster Weise da irgendwie Herz oder Verstand reingesteckt hat. Es gab nur ein einziges Richtig und der Rest war falsch, und das finde ich passt nicht für Religion, da muss man diskutieren dürfen. In der zehnten war Geschichte einfach schrecklich. Alles neuer als der zweite Weltkrieg verstand ich einfach nicht, zumindest damals.

Meine Lieblingsfächer waren Mathe, Physik, Informatik, Deutsch und Latein. Deutsch allerdings nur wenn es ums lesen oder selbst schreiben ging. Analysieren war nicht so meine Stärke......
@Nightfox: du hättest nach Bayern kommen sollen, ich hatte Latein in der Oberstufe. Allerdings dann kein Englisch mehr (war ich nicht böse drum biggrin )

Mein Musikuntericht hat bis zur Oberstufe aus "mein kleiner grüner Kaktus"-Singen oder nichts tun bestanden - je nach Lehrer. Das war beides weniger toll aber ertragbar. Es gab bei mir einfach keine passablen Musiklehrer, entweder schon über fünfzig und Organistin oder zwar ein genialer Musiker, aber miserabler Lehrer. In der Oberstufe wurde die Lehrerin nicht besser. Viele haben fast immer geschwänzt, ich konnte mir das nicht leisten, weil ich darin Abitur gemacht habe. Ich glaube, ich habe trotz viel Unlust und Überwindung zum lernen und Geige üben die zwei Jahren richtig viel gelernt und bereue es im Nachhinein in keinem Fall. Während der Zeit hätte ich am liebsten zu Kunst gewechselt wegen dem Unterricht (nicht wegen Musik generell).

__________________


sé onr Sverdar sitja hvass!

Man lebt ewig oder stirbt beim Versuch dabei

,___,
{O,o}
|)``)
O RLY?

Friends1
Tochter von IM
Mutter vom Wolf
Opa

30 May, 2016 15:49 04 aiedaila ist offline Email an aiedaila senden Beiträge von aiedaila suchen Nehmen Sie aiedaila in Ihre Freundesliste auf
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe es ja nicht für möglich gehalten, aber hier auf finnischen Boden sind ein paar Hass- und Lieblingsfächer dazu gekommen. Fangen wir doch mal mit was Schönem an.
Musik hier ist einfach der Hammer! Das Klassenzimmer ist ausstafiert mit Schlagzeug, E-Gitarre, E-Bass, Klavier und Mikrophon. Erst einmal wird etwas theorie gelernt, dann kommt die große frage: Mitä laulamme? (was singen wir). Heute haben wir uns für einen alten Klassiker von einem alten Knochen entschieden. Melancholischer Klassiker. Einer am Schlagzeug, einer am Bass, einer an der Gitarre, eine am Klavier und der Rest vor das Mikro gepackt hatten wir also eine Art "Schulband". Es wird viel ausprobiert und macht echt Spaß.

Genauso unterscheidet sich auch Kunst: wir weben die Natur in vieles mit ein und es wird auch der Computer benutzt. Deswegen kam ich manchmal nicht wirklich mit und es wurde zum Verzweilungsakt.

Jetzt aber zu den Hassfächern:

Fragt man meine finnischen Freunde hier, sagen sie alle: Äidinkieli!! (Muttersprache) Das ist Finnisch bei ihnen und verhasst wie sonst was.
Für zwei Tage hatte ich Teitoteekniikkaa und das hat mir schon echt gereicht. Es ist nicht wie Informatik, was ich eigentlich erwartet hatte. Nein, man hört dem Lehrer nur zu der vor sich hin brabbelt und irgendwas über die Prüfungswoche erzählt... Vorallem schlimm, wenn sie so einen finnischen Proffessor Bins vor einen setzten.

27 Sep, 2016 16:00 00 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
Nightfox Nightfox ist weiblich
.:Warden of the North:.




Dabei seit: 10 May, 2011
Beiträge: 1455

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wie sieht's aus mit Schwedisch (Ruotsia) ? Ist das auch verhasst oder haben sie einfach alle Englisch gewählt oder wurden sie noch gar nicht vor die Wahl gestellt? (Habe mal eine Hausarbeit über die schwedische Minderheit und das Finnland-Schwedische geschrieben, daher finde ich das ganz interessant, mal zu hören, wie da tatsächlich die Stimmung ist).

__________________



Nothing is true. Everything is permitted.


"Normal is not the norm, it's just the uniform. So forget about the norm and take off the uniform." - Delain


My Books, My Anime & Manga, My Movies & TV-Shows, My Games, My Music

03 Oct, 2016 21:24 28 Nightfox ist offline Email an Nightfox senden Homepage von Nightfox Beiträge von Nightfox suchen Nehmen Sie Nightfox in Ihre Freundesliste auf
Werbung
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es ist tatsächlich so, dass sie Schwedisch (Ruotsia xD) in der Schule lernen müssen. Da können sie gar nichts daran ändern, ob sie wollen oder nicht, damit sich die Schweden (ruotsalaisia xD xD) nicht so diskriminiert fühlen und außerdem war Finnland ja von Schweden besetzt worden... Einige meiner Freunde hier finden es ganz okay, weil sie Sprachen allgemein ganz cool finden (ganz ehrlich - ich habe sogar das Gefühl, sie mögen es lieber als Finnisch!). Aber es ist halt doch anscheinend recht schwer für sie und deswegen mögen es nicht alle, vorallem, da einem nicht die Wahl bleibt, es zu wählen. Das ist dann doch etwas doof... Aber auch Sprachen wie Deutsch und Französisch sind hier hoch im Kurs (hört euch nie einen Finnen an, der versucht französisch zu sprechen, das ist furchtbar großes Grinsen ). Besonders die jüngeren Kinder mögen es nicht so gerne... die fangen ja schon recht früh damit an und da sie nicht vor die Wahl gestellt werden, ist es jetzt nicht so beliebt...

05 Oct, 2016 14:35 28 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
Nightfox Nightfox ist weiblich
.:Warden of the North:.




Dabei seit: 10 May, 2011
Beiträge: 1455

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Interessant. In meine Quellen stand, dass es erst die Wahl zwischen Englisch und Schwedisch gibt und die nichtgewählte Sprache ein paar Jahre später trotzdem dazukommt. Die Tendenz geht aber eher dazu, mit Englisch zu beginnen und Schwedisch später dann notgedrungen dazuzunehmen. Und die Finnland-Schweden müssen eben auch Finnisch lernen, haben da auch ne ähnliche Wahl, hier nimmt die Mehrheit aber auch tatsächlich Finnisch. Das ist mein Wissensstand. Aber nun ja, ich bin ja nicht in Finnland, kann also nur von dem sprechen, das in meinen Quellen stand. Dass sie teilweise größere Probleme mit Schwedisch haben, kann ich mir gut vorstellen. Die beiden Sprachen sind ja recht verschieden. Gibt aber tatsächlich auch ein paar schwedische Lehnwörter im Finnischen wie sänky von schw. säng, katu von schw. gata, oder lääkari von schw. läkare. Das ist mir dann auch gleich aufgefallen, als ich diese Vokabeln gelernt habe. Schwedisch kann ich ja schon eine Weile. Da konnte ich mir die gleich besser merken^^

__________________



Nothing is true. Everything is permitted.


"Normal is not the norm, it's just the uniform. So forget about the norm and take off the uniform." - Delain


My Books, My Anime & Manga, My Movies & TV-Shows, My Games, My Music

05 Oct, 2016 17:46 32 Nightfox ist offline Email an Nightfox senden Homepage von Nightfox Beiträge von Nightfox suchen Nehmen Sie Nightfox in Ihre Freundesliste auf
Mistress Nijura Mistress Nijura ist weiblich
Abenteurer




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das ist wirklich dann von Vorteil^^ Ich weiß auch nicht, ob das überall in Finnland so ist, aber ich sehe es hier an meinen jüngeren Geschwistern, die zuerst mit Englisch anfangen und dann einige wenige Jahre später Schwedisch dazu nehmen müssen. Wie gesagt, müssen. Aber ich weiß nicht, ob es in ganz Finnland ist und vielleicht machen manche Schulen auch Ausnahmen.
Gestern war es dann aber doch interessant, weil sich herausgestellt hat, dass meine eine jüngere Schwester doch nicht so viel von den Schweden als Lehrern hält. Vorsicht für alle Schweden - Fans, das könnte vielleicht nicht jedem gefallen. Wir haben davor über Lehrer geredet, die immer blöde Witze machen müssen und damit die Schüler auf merkwürdige Ideen bringen oder sie generell verwirren (wie mein Ethik - Lehrer, der immer frauenfeindliche "Witze" gemacht hat, um unser Denken "anzuregen")

Mutter: "Die schwedischen Lehrer sind in so was auch immer sehr gut..."

Ich: "Aha?"

Schwester: "Oh ja!"

Mutter: "Aber deine Lehrerin ist doch ganz nett!"

Schwester: "Aber die ist ja auch Finnin!"

Na ja, ihr seht, es gibt da so ein paar Differenzen. Sie hassen sich nicht, sie haben eine Art Hassliebe und die wird auch beim Lernen der Sprache wieder gespiegelt. Meine ältere Schwester hier mag schwedisch viel viel lieber als Englisch.

Ja, die Schweden in Finnland müssen Finnisch lernen, aber laut meiner Mutter hier gibt es auch kleine Verbände, in denen Schweden leben, die nicht so gut bis gar kein finnisch sprechen, aber das ist eher ungewöhnlich.

08 Oct, 2016 10:45 31 Mistress Nijura ist offline Email an Mistress Nijura senden Beiträge von Mistress Nijura suchen Nehmen Sie Mistress Nijura in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
World of Fantasy- Das Fantasy Forum » » Spam » Lieblings-/Hassschulfach » Hallo Gast [anmelden|registrieren]


Zum Anfang der Seite springen

Impressum | Haftungsausschluss | Copyright

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH