Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte FragenHangman Chat Zum Portal Zur Startseite


Homepage-Alter




    Zum Ende der Seite springen


World of Fantasy- Das Fantasy Forum » » Fantasy allgemein » Kinder- und Jugendliteratur » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
AuctrixMundi AuctrixMundi ist weiblich
Drachenei Hüterin




Dabei seit: 06 Apr, 2013
Beiträge: 454

Kinder- und Jugendliteratur Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mit einem dezenten Verweis auf das Zitat von C.S. Lewis, dem Gottvater Narnias, in meiner Signatur möchte ich einmal dieses Thema ansprechen: Wie stehst du zu Kinder- und Jugendliteratur?

Mir kam schon einige Male unter, dass diese Art von Literatur älteren Lesern (will heißen: Lesern, die nicht mehr Kinder oder Jugendliche sind) eher... suspekt erscheint, wollen wir es mal so nennen. Ist zu kindisch oder zu... viel Heititei sind dann zum Beispiel die Begründungen. Ich sehe das anders. Man kann aus solcher Literatur so viel mehr lernen, immerhin werden solche Bücher oftmals auch mit dem Vorsatz geschrieben, den jungen Lesern etwas zu vermitteln und sei es nur, dass man dem Sandkastenfreund nicht das Schippchen klaut. Ok, dummes Beispiel, ich gebs zu. Aber Narnia, bleiben wir mal dabei, ist ja nun einmal eine Kinderbibel. Auch wenn ich eher nicht so der Fan von Religion bin (auch wenn ich sie nicht verurteile, jedem das seine, ne), so ist dieser Chronik hoch anzurechnen, dass durch die Protagonisten viele moralische Werte vermittelt werden, die kindergerecht verpackt wurden. Mit anderen Worten: leicht zu verstehen sind. Manchmal ist das auch gar nicht so übel, das leicht Verständliche, manchmal muss man eben mit der Nase darauf gestoßen werden. Ich hab im Übrigen Narnia wahrscheinlich öfters gelesen als Tolkien, die Bücher sehen dementsprechend aus.

Oder Cornelia Funke, die ich nun wirklich sehr, sehr liebe und die bekannt dafür ist, besonders Kinder- und Jugendbücher zu schreiben (hat sie überhaupt irgendetwas anderes geschrieben?). Was sie schreibt ist so... poetisch. Anders kann man es nicht nennen. Und ihre Feen sind einfach zu süß! Ist ja auch ihre Spezialität Augenzwinkern

Kinder- und Jugendliteratur hat oftmal etwas Leichtes und Fröhliches an sich, etwas, das Erwachsenenliteratur oft fehlt, da sie doch eher auf Dunkleres ausgerichtet ist, Kampf und Krieg und so. So etwas zu lesen, muss manchmal einfach sein.

__________________
Kein Buch ist es wert, von Kindern gelesen zu werden, wenn es nicht auch von Erwachsenen gelesen werden kann. (C. S. Lewis)

Trägt nicht alles, was uns begeistert, die Farbe der Nacht? (Novalis)

Hereinspaziert ins Drachennest: Momentan mit einem Game of Thrones Rewatch

27 Sep, 2013 10:57 11 AuctrixMundi ist offline Homepage von AuctrixMundi Beiträge von AuctrixMundi suchen Nehmen Sie AuctrixMundi in Ihre Freundesliste auf
Nightfox Nightfox ist weiblich
.:Warden of the North:.




Dabei seit: 10 May, 2011
Beiträge: 1455

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich halte die Bücher, die ich als Mädchen genial fand, in Ehren. Dazu zählen Harry Potter, Narnia, Der Zauber von Avalon von T.A.Barron sowie die Zauberland-Bücher von Wolkow (eine etwas andere Version von Der Zauberer von Oz). Diese Bücher kann ich immer wieder lesen, denn sie geben mir auch jetzt, wo ich 20 bin, noch etwas (auch wenn ich zugeben muss, dass ich den letzten Narnia-Band etwas seltsam fand). Generell würde ich heute nicht jede Jugend/Kinder-Literatur neu lesen, sie muss gut sein und in mein Beute-Schema passen, ich spiele beispielsweise gerade mit dem Gedanken, die Warrior-Cats-Reihe anzufangen (das einzige Hindernis ist, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich die englische oder deutsche Ausgabe nehmen soll). Aber generell muss ich sagen: Bei Literatur für jüngere Leser bin ich etwas wählerisch, weil es leicht in die Hose gehen kann (zum Beispiel wenn die Botschaften zu plump rübergebracht werden oder die Charaktere zu flach sind, die Handlung zu vorhersehbar ist und zu schnell abgehandelt wird). Ok, ich bin generell etwas wählerisch^^ Die Bücher, die ich in jungen Jahren toll fand, haben natürlich einen Bonus weg.

__________________



Nothing is true. Everything is permitted.


"Normal is not the norm, it's just the uniform. So forget about the norm and take off the uniform." - Delain


My Books, My Anime & Manga, My Movies & TV-Shows, My Games, My Music

27 Sep, 2013 11:07 26 Nightfox ist offline Email an Nightfox senden Homepage von Nightfox Beiträge von Nightfox suchen Nehmen Sie Nightfox in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
World of Fantasy- Das Fantasy Forum » » Fantasy allgemein » Kinder- und Jugendliteratur » Hallo Gast [anmelden|registrieren]


Zum Anfang der Seite springen

Impressum | Haftungsausschluss | Copyright

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH